Die Besprechung







zur Vorbereitung, Organisation,  Ablaufplanung und insbesondere zum personellen Engagement der Mitglieder ist ein wesentliches Element.


In dieser Halle in Montabaur-Eschelbach sind wir mit unserer Zuchtschau bestens aufgehoben!


Problemlose Anfahrt direkt am Outlet Montabaur vorbei, viele Parkplätze, großer Saal, Vorraum mit Tresen und Tischen in unmittelbarem Anschluss an die Küche
- was wollen wir mehr?



Der Saal wurde einen Tag vor der Schau von den Mitgliedern vorbereitet!


Die Teams

- für den organisatorischen Ablauf und ...


... für den Bereich Restaurant ...

sind für unsere Gäste immer ansprechbar.


Der erste Schritt
zur Vorstellung des Teckels ist die Anmeldung im Organi-sationsbereich, der entsprechend der erforderlichen Einzel-maßnahmen in einer ablaufoptimierten Reihenfolge auf-gebaut ist.

Die Anzahl der zu bewertenden Teckel ist nicht absehbar, denn bei einer Zuchtschau ist keine Anmeldung vorab gefordert.
Allerdings freuen wir uns über eine Verbindungsaufnahme vorab, um sich ergänzend zu informieren - wie in diesem Jahr mehrfach geschehen.



Der Beginn des Richtens

ist unmittelbar nach der Vorstellung der Richterin durch den Zuchtschauleiter mit Übergabe des Mikrofons.



Der Auftritt
der angemeldeten Teams beginnt mit der
Begutachtung durch die Richterin.


Unmittelbar im Anschluss erfolgt der Gang in den Ring mit der Bewertung des Verhaltens und des Körpers in der Bewegung und im Stand.



Die Richterin erläutert während des Ringauftritts im Detail ihre Er-kenntnisse und schließt im  Ergeb-nis mit einer Formwertnote ent-sprechend den Bestimmungen des DTK ab.


Es ist von großer Bedeutung und sehr angenehm, dass die Er-klärungen für alle sehr verständ-lich, umfassend anschaulich, mit einer Portion Humor und nicht in Dackel-Deutsch mit vielen Fachbegriffen erfolgten.
Die Bewertungen waren für jeden nachvollziehbar.



Hinweis zu den folgenden "kleinen" Darstellungen:
zum Vergrößern Fotos anklicken
.

  • 1 2019 10 19 DTKM Hzs Foto EOS (8)ARing2
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (153)
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (150)A
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (114)ABeigeordnete
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (79)A
  • 1 2019 10 20 VidAusblendg DTKM Hzs (29)
  • 1 2019 10 20 VidAusblendg DTKM Hzs (48)A
  • 1 2019 10 20 VidAusblendg DTKM Hzs (52)A
  • 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (90)_1
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (153)
  • 1 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (150)A
  • 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (173)
  • 1 2019 10 20 VidAusblendg DTKM Hzs (41)ABert
  • 1 2019 10 20 VidAusblendg DTKM Hzs (39)A
  • 2019 10 20 DTKM Hzs Foto EOS (38)


Detaillierte Erläuterungen sind ganz besonders für die Gäste bei ihrem ersten Besuch einer Zuchtschau wie auch für unseren Verein von großer Bedeutung, denn es soll unter anderem zum Weitermachen und Dabeisein animieren.


Wir können auch feststellen, dass sehr viele Gäste bei uns in der Waldbachhalle waren, die zu der äußerst angeneh-men Atmosphäre führten.

 

Es waren insgesamt 34 Hunde im Ring.


Spaß soll auch die aktive Beteiligung unsere Jüngsten bringen. Das ist bei dem Teil "Kinder und Teckel im Ring" stets eine Freude für alle Anwesenden. 

Selbstverständlich wird der Mut unseres Nachwuchses belohnt - jeder bekommt eine Medaille.


Selbstverständlich werden die tollen Auftritte unseres Nachwuchses belohnt - jede/r bekommt eine Medaille.


Siegerehrung

Bei einer Zuchtschau darf eine Prämierung der besten Hunde in den jeweiligen Altersklassen und Haararten selbstverständlich nicht fehlen.

Es standen 13 Pokale zur Siegerehrung bereit.


Es war sehr erfreulich,
in Vertretung für den Herrn Bürgermeister der Verbands-gemeinde Montabaur den
Ehrenamtlichen  Beigeordneten Herrn Oliver Leuker

und 
in Vertretung für die Frau Bürgermeisterin der Stadt Montabaur den 
Ersten Beigeordneten Herrn Gerd Frink 

begrüßen zu dürfen.

                                                                  O. Leuker                      G. Frink


Wir fühlen uns dabei, besonders auch durch die gemein-sam harmonisch durchgeführte Verleihung der von der Verbandsgemeinde und der Stadt jeweils zwei gestifteten Pokale und die der Gruppe an die Sieger geehrt!



Gesamtsieger
und damit schönster Teckel der Zuchtschau
wurde 


Quentin

von der Porta Wesfalica



im Besitz und geführt von Stefanie Spitzley



 

 

 

"Herzlichen Glückwunsch" an alle Sieger



und

"Toll, dass ihr da wart" an alle Gäste!

 

Schlussworte

Es war äußerst angenehm, viele positive Bemerkungen sowohl von teilnehmenden Teams, von den Vertretern anderer DTK-Gruppen wie auch interessierten Besuchern zu hören!


APROPOS: Drei Sätze zu Mitglieder und anderem:

Die Zuchtschau wäre in dieser Art ohne das Engagement, die Arbeitsleistung und auch die Kuchen-/Salatspenden  vieler Mitglieder und anderer, unserer Gruppe wohlgesonnende, absolut nicht möglich!

In diesem Sinne sind auch unsere Sponsoren, teilweise auf den Fotos zu sehen, sowie die Verbandsgemeinde und die Stadt Montabaur "einfach mal" hier zu benennen.


Ich ziehe als 1.Vorsitzender meinen Hut und sage DANKE!

 


 


Stand: 04. Dezember 2019  

 

Anzahl der Gästeklicks:  

288478