Die Begleithundeausbildung 2019!

30. März 2019


Die Begleithundeausbildung ist gestartet!

Es wird aus heutiger Sicht nur der Anteil "Gehorsam" durchgeführt.

Die Anteile 2 (Führersuche und Warten) sowie 3 (Wasserfreude) erfordern noch einige Klärungen.


Es war eine stattliche Anzahl von Interessenten, die ...

... nach der theoretischen, videogestützten Einweisung durch den "Obmann Begleithundewesen" und den ersten praktischen Ansätzen entscheiden, ob sie an der Begleithundeausbildung teilnehmen.




NEIN, das ist kein Löwenhund, er sieht nur so aus!

(Der Vorführhund EDDIE)


Man muss sich erst einmal beschnuppern!

 



Wir haben am 06. April 2019 erfahren, welche Teams teilnehmen!


06. April 2019 Tag 2 der BHA


Es kamen insgesamt 7 Teams, die mit uns die Ausbildung durchführen möchten. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit!


Sämtliche Teams erhielten mit ein paar kurzen Hinweisen eine speziell für diese Ausbildung zusammengestellte Ausbildungsmappe.


Diese Grundlage beinhaltet zeitliche Zuordnungen, inhaltliche Aufstellungen und Hinweise, um sich vor- und nachbereiten zu können oder um einfach nachlesen zu können, was bei den 6 Abschnitten gefordert ist.



Mit 7 Teilnehmern  haben wir eine gute Anzahl in der Gruppe, die dann nach den Formalien gleich loslegen konnte.

Nicht direkt bei Frauchen ...                          ... ruhig und gelassen bleiben!

 


Hier ein paar Eindrücke.

(zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken)


1  

Ein solches Hindernis muss eben gewandt überwunden werden!

 

BHAP 1 Gehorsam 1.1
Als Beispiel aktuell zur Information

 

13. April 2019 Tag 3 der BHA


Die Wetterverhältnisse stellten die Teilnehmer unter besondere Umstände. Zwar gab es auch blauen Himmel -wo auch immer-, aber nicht auf dem Ausbildungsplatz, sondern zeitweise schneite es. Die Temperaturen waren dementsprechend und die Teilnehmer bekamen kalte Füße, allerdings im wahrsten Sinne des Wortes und nicht etwa wegen der Ausbildung.

 

   


Beobachter aus entfernter Position:




"JA,

so haben wir auch mal angefangen

- und jetzt ist der erschwerte Gehorsam eine Routine!*


So gut wie die jetzt schon sind, wird das auch demnächst bei denen so sein!"



* Ausbilderhinweis: Nicht übertreiben!


Die Ausbilder haben angeboten, am Ostersamstag, den 20.04.2019 15.00 Uhr, eine Ausbildungseinheit ergänzend durchzuführen.

Drei Teams haben sich angemeldet. Es können natürlich alle und weitere kommen.

Die Nicht-Teilnahme hat selbstverständlich keine Auswirkungen auf den geplanten zeitlichen und inhaltlichen Gesamtablauf. 


20. April 2019 Tag 3A der BHA

Tag 3A? Wir zählen die von den Ausbildern angebotenen Tage sowohl für die Mitglieder als auch zusätzlich für die BHA-Teilnehmer nicht als die geplanten Ausbildungstage.

Diese Gemeinsamkeiten bei Erstausbildung und Auffrischung des Kenntnisstandes sowie einfach der Spaß bei der "Arbeit mit dem Hund" auf der Ausbildungsanlage wie übrigens auch beim Mantrailing am Vormittag des Ostersamstag sind positive Merkmale in unserer Gruppe.



Greta

bei der Arbeit

in der Menschenmenge!

Cool bei voller Konzentration auf Frauchen.




Juna

hat keine Angst oder Fluchtabsichten, fühlt sich eher zum Spielen animiert.




Hubert

bleibt locker und erkennt in Menschen und Hunden, die auch lärmend auf ihn zugehen, keine Bedrohung!

 Genau wie bei diesen Hunden soll es sein! Gut so!



27. April und 04. Mai 2019

An beiden Tagen waren die Wetterverhältnisse nicht eindeutig absehbar und so war es letztlich, dass wir mit sehr kurzen Unterbrechungen der praktischen Ausbildung, die zur theoretischen Fortsetzung genutzt wurde, das für diesen Tag vorgesehene "Programm" durchführen konnten.
(Text von der Startseite, der dort in absehbarer Zeit gelöscht wird!)


Hier ein paar optische Eindrücke.













 

 

 

 


"Bei Fuß" zu gehen ist nicht unbedingt die einfachste Übung.


Luisa und Fine machen das nach relativ kurzer Zeit schon sehr gut!


 









Selbstverständlich war nach der Ausbildung ...

  


 

 

 

 








... toben und spielen angesagt!


















11. Mai 2019




Letztendlich wieder mal Glück mit dem Wetter gehabt!





Auch am 11.05.2019 mussten wir die Ausbildung auf dem Platz kurzzeitig unterbrechen, haben im Trockenen theoretisiert und dann jedoch fast die beiden Ausbildungsstunden komplett mit den geplanten Themen durchführen können.

Es war super, dass bis auf die beiden verhinderten Teams alle dabei waren.


Aufmerksamkeit und Konzentration auf Frauchen ist Trumpf!















Juna, Greta und Quentin sind voll bei der Sache, sprich Ausbildung

- und das ist sehr gut!


So sollte es in allen Abschnitten weiter fortgesetzt werden!
Es stellt sich insgesamt bereits in vielen Anteilen der Ausbildung sehr gut dar, aber es gibt bei jedem Team noch das eine oder andere, was trainiert werden sollte.
Damit sind auch Zeiten außerhalb der angesetzten Übungstage gemeint, also zuhause, beim Spaziergang oder wo und wann sich die Gelegenheit auch immer ergibt oder anbietet.


18. Mai 2019

An diesem Samstag  spielte das Wetter endlich mal mi!


Ein gutes Zeichen,

dass Führerinnen und Führer relativ entspannt und somit ohne Hektik, ohne Unruhe und ohne Nervosität bei der Ausbildung sind, denn das könnte sich unter Umständen auf den Hund übertragen.



Nach dem "Warmmachen" die kurzen Hinweise zum heutigen Ablauf.







"Man muss sich auch trennen können!"

Bei der BHA sind das etwa 50 m für 5 Minuten unter Ablenkung und nennt sich ABLEGEN.

Der Blick ist auf die Hund bzw. Frauchen und Herrchen gerichtet
- nur nicht abhauen - wer auch immer!

Bestimmtes Verhalten (z. B. kein Winseln oder an der Leine zerren) ist gefordert!



Ausbilderin Ruth 

in der 

Position, um die abgelegten Hunde in ihrem Verhalten zu unterstützen.




Und dann geht es in unmittelbarem Kontakt weiter. 


Ruhig bleiben bei forsch auftretender, auch Lärm verursachender  Menschenmenge haben alle (hier Fine) richtig gut drauf!

Dieser Abschnitt muss nicht zwingend der Schwerpunkt der folgenden Ausbildungsstunden sein, sondern unter anderem das


              bei Fuß Gehen              und die            Folgsamkeit.



Auszüge Abschnitte 1.1 und 1.2 aus der an alle verteilten Ausbildungsunterlage.




Ja Paul,

SO 

sind die ersten Schritte, um  

Hundeversteher 

zu werden!


 


NEIN,

es ist keine Pause! 

Es ist die mentale Vorbereitung von Ausbilderin Nicole mit ihrem Doppelgespann auf das nächste Ausbildungsziel.

 

Zwischendurch und auch am Ende der jeweiligen Ausbildungseinheit sind theoretische Hinweise und Tipps ebenso sinnvoll wie die Möglichkeit für jede/n, Fragen zu stellen.


25. Mai 2019

Das Verhalten im Straßenverkehr wurde ohne jegliche Probleme durchgeführt. Leider liegen keine Fotos vor.


Danach wurde dann der Ausbildungsplatz angefahren, der erfreulicher Weise nur wenige hundert Meter entfernt ist.


An diesem Samstag wurde parallel zur BHA für die Mitglieder der Gruppe AGILITY angeboten.
Die Größe des Geländes mit ca. 3700 qm reine Ausbildungsfläche lässt völlig problemlos parallele Aktivitäten zu.

Die "Beobachter" hatten alles im Blick - AGILITY und BHA.


Hans E. hat nicht nur alles im Blick, sondern wesentliche Anteile auch in der künstlichen Optik - Gott sei Dank, denn so können wir seine Fotos auch HIER einstellen.



ohne 

Warteschleife war am heutigen Tag der Hundesport nicht zu realisieren, denn es konnte kein Circuit-Trainingsablauf durchgeführt werden.



Das AGILITY-Training störte die BHA keineswegs, denn nach einer kurzen Interessensbefriedigung konzentrierten sich alle wieder auf die eigent-lichen Ausbildungsinhalte der BHA. 

 


 

Die vorgesehenen Schwerpunkte FOLGSAMKEIT und ABLEGEN wurden ebenso wie das bei-Fuß-Gehen umgesetzt.

Es waren einige Steigerungen deutlich erkennbar.


Juni 2019


Am 01. Juni 2019




stand Berthold N., einer unserer erfahrensten Ausbilder, auf dem Platz.







Er konnte mit erweiternden Gedanken und Hilfen durch Schwerpunkte sowie seinem hohen Maß an praktischer Erfahrung weitere lernzielorientierte Hinweise geben!



Die Begleithundeausbildung wurde dann durch die

Ausbilderin Ruth H.

auf vorherige Ausbildungsinhalte gezielt aufbauend fortgesetzt.


Dabei war die mit Teambezug individuell geprägte Konzentration auf bestimmte, schwierigere Abschnitte der Ausbildung gesetzt.


Bis zur Prüfung ist es ja auch nicht mehr lange hin! 


Daher gab es auch einige Hinweise zum zeitlichen und organisatorischen Ablauf des Prüfungstages sowie Abfragen, da hierbei ebenfalls gemeinsame gestalterische und unterstützende Teamarbeit zweckmäßig, aber auch erforderlich ist.


Am 08. Juni 2019
wurde eine "Generalprobe mit Prüfungshinweisen" in allen Abschnitten durchgeführt.

Auf Grund der vielen sehr guten Leistungen der Teams war allgemein, insbesondere auch bei den Ausbildern deutlich Zufriedenheit erkennbar. Und das ist gut so!


Hier ein paar Fotos.



1  


Zur Vergrößerung bitte Fotos anklicken.


Nach der Ausbildung "getrennte Vergnügungen:

 


1  


KEIN Sponsoring von Keks- oder Wasserfabriken,
sondern von Teilnehmern der BHA und Mitgliedern unserer Gruppe gebacken und gespendet! HERZLICHEN DANK!


Um die praktischen Erfahrungen der Teams jedoch noch zu erweitern und einige Abschnitte noch routinierter durchzuführen sowie die Teams, die an diesem Tag nicht dabei sein konnten, die Teilhabe an diesen Abläufen zu ermöglichen,  wurden zusätzlich Ausbildungszeiten angeboten:
Mittwoch, 19.06.2019 und Donnerstag, 27.06.2019.
Hinweise zu Details und Abfragen wurden zwar durchgeführt, aber die Teams der BHA können sowieso kommen (näheres erfolgt auch über WhatsApp).



Der Blick zur nächsten Doppelstunde:

- es wird interessant






Wir setzen die Berichterstattung fort.

 

Stand: 25. Juni 2019  

 

Anzahl der Gästeklicks:  

258799